96
Eingriffe an deinem Körper
Niemand darf an deinem Körper ohne Einwilligung Eingriffe vornehmen. Eingriffe sind zum Beispiel medizinisch notwendige Operationen und Behandlungen, die deiner Gesundheit dienen, wie eine Zahnfüllung, eine Blinddarmoperation oder die Entfernung der Rachenmandeln. Ohne Zustimmung deiner Eltern darf kein medizinisch notwendiger Eingriff stattfinden. Mit zunehmender Reife und Einsichtsfähgkeit sollen Kinder jedoch immer mehr in solche Entscheidungen einbezogen werden.

Auf der anderen Seite stehen die Schönheitsoperationen, die medizinisch in den allermeisten Fällen nicht notwendig sind. Dazu zählen das Stechen von Ohrringen, das Anlegen abstehender Ohren, Piercings, Tätowierungen usw. Solange du unter 18 Jahre alt bist, sind deine Eltern deine „gesetzlichen Vertreter“. Das bedeutet, dass du die Verträge für solche Eingriffe nicht ohne Einwilligung deiner Eltern abschließen kannst (es sei denn du bist über 7 Jahre und kannst das von deinem Taschengeld bezahlen). Außerdem sind Eingriffe in deinen Körper ohne Einwilligung strafbar. Ob du so eine Entscheidung vor deinem 18. Geburtstag schon selbst treffen kannst, hängt davon ab, wie reif und einsichtsfähig du schon bist. Kannst du die Folgen dieser Entscheidung schon selbst abschätzen? Bist du dir der Risiken und möglichen Komplikationen bewusst? Das ist oft nicht leicht zu entscheiden, insbesondere für den, der den Eingriff vornimmt. Deshalb wird hier oft (sicherheitshalber) auch die Erlaubnis der Eltern vorausgesetzt. Deine Eltern sind einerseits gesetzlich verpflichtet deine Meinung bei ihren Entscheidungen zu berücksichtigen – andererseits sollen sie dich aber vor unbedachten Handlungen schützen.

Einige Eingriffe sind sehr umstritten oder sogar verboten.

Umstritten ist die Beschneidung von Jungen, d. h. die Entfernung der Penisvorhaut, aus religiösen Gründen. In der jüdischen Religion hat das Beschneiden der Jungen aber eine sehr lange Tradition. Es ist nur erlaubt, wenn es keine Gefahr für den Jungen mit sich bringt.

Die Beschneidung von Mädchen ist hingegen absolut verboten, weil dabei die äußeren Geschlechtsorgane von Mädchen zerstört werden und die Mädchen ihr Leben lang seelisch und körperlich extrem darunter leiden.

Eine weitere schwierige Sache ist, besonders wenn du noch minderjährig bist, der Abbruch einer Schwangerschaft. Das ist unter bestimmten Bedingungen straffrei. Auch hier entscheiden deine Eltern über Einwilligung oder Verbot. Wenn du, ob du nun die Schwangere oder der minderjährige Papa des Kindes bist, in diese Situation kommst – dann lass dich unbedingt schnellstens beraten! Denn diese Entscheidung wird dich dein ganzes Leben lang begleiten, egal, wie sie ausfällt.

Jetzt Hilfen in deiner Nähe anzeigen.

Hinweis: Die Inhalte auf dieser Webseite werden sorgfältig und mit wissenschaftlicher Unterstützung erstellt. Dennoch garantieren wir nicht die Vollständigkeit und Korrektheit aller Informationen. Wir empfehlen daher, sich im Falle von Beratungsbedarf stets an eine zuständige Stelle zu wenden.